Sporthalle St. Pauli, Hamburg

Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg,
Behörde für Bildung und Sport

Planungsbeginn: 1996
Bauzeit: 2000 - 2002

BGF: 1.465 qm
BRI: 10.320 cbm

PDF

Die Sporthalle der Schule Friedrichstraße in St. Pauli ist ein Teil der von der Stadt Hamburg vorgedachten »Perlenkette« prägnanter Neubauten am nördlichen Hafenrand.
Die Einfeld-Halle fügt sich in den Elbhang am Fischmarkt, bildet so den Sockel für den auf dem Dach angelegten Antoni-Park und öffnet sich in städtebaulich exponierter Lage zum Hafenpanorama.
Die liegende Lamellenstruktur der Fassade ist den Geest-Sedimentschichten der örtlichen Topographie entlehnt. Das Wechselspiel von hellen Sichtbetonflächen und Holz bestimmt die Innenräume.
Das Projekt wurde im Hamburger Jahrbuch für Architektur 2002 veröffentlicht, außerdem u.a. 2004 / 2005 im Architekturführer »Architektur Neues Hamburg«.

Hauptgang.jpg
Sporthalle-aussen-A.jpg
Ansicht-Strasse.jpg
Dies ist ein Bildtitel
Fassadendetail_mit_Kirche_St.-Pauli-F.jpg